Aktuelles

Der SPD Ortsverein Roßlau hat zur Weihnachtsfeier eingeladen. Zu Gast an diesem Abend war der Landtagsabgeordnete Holger Hövelmann. Ortsvereinsvorsitzende Sylvia Gernoth dankte allen mit kleinen Präsenten und gab einen Jahresrückblick. Bei leckeren Essen, Bier, Wein und Gesprächen klang der Abend aus.

 

Aktuelles

Der Landesvorstand hat den beigefügten Beschluss “Weiterentwicklungsprozess fortsetzen und #SPD erneuern begleiten” gefasst.
Wer von euch Interesse an einer Mitarbeit hat, möge sich bitte melden.


SPD Sachsen-Anhalt
Bürgelstraße 1, 39104 Magdeburg

Telefon: +49 (0) 391.5 36 56-16

Zum Beschluss!

Aktuelles

Der Ortsverein Roßlau wählte am Mittwoch, 18.10.2017 in Roßlau in der Gaststätte „An der Rossel“ seinen neuen Vorstand für zwei Jahre. Die Vorsitzende Sylvia Gernoth legte den Rechenschaftsbericht von 2017 vor und dankte allen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit, besonders im Bundestagswahlkampf. Der Schatzmeister Hans-Peter Dreibrodt berichtete über die finanziellen Mittel. Nach kurzer Diskussion wurde der alte Vorstand entlastet.

Wahlleiter an diesem Abend war Wajdi Alghouri. Er beglückwünschte die neuen Vorstandsmitglieder.

Sylvia Gernoth                                        Vorsitzende
Frank Fritzsche                                       Stellvertreter
Hans-Peter Dreibrodt                            Schatzmeister
Falk Bolze                                                Beisitzer; Mitgliedsbeauftragter
Annett Kusebauch                                  Beisitzer; Protokollant
Otmar Walther                                       Revisor
Ingo von Hoff                                          Revisor

Für den Stadtparteitag des Stadtverbandes Dessau-Roßlau am 17.11.2017 wurden 8 Delegierte gewählt. Im Anschluss der Wahl wurde über die Beschlussvorlage von der Stadtratssitzung am 06.09.2017, zur Umbenennung der Stadt Dessau-Roßlau in Dessau diskutiert.

 

Aktuelles

Liebe Genossinnen und Genossen,

im Auftrag von Karamba, unserem MdB, übersende ich euch folgende Bitte:

Steven aus Tarthun bekam im Januar 2016 die Diagnose einer Krebserkrankung im lymphatischen System, T-LBL Nach knapp 12 Monaten Chemotherapie haben wir den Kampf gewonnen und den Krebs besiegt.
Leider war die Freude von kurzer Dauer. Bereits Ende Juli 2017 kam erneut die Diagnose Krebs, ein Rückfall.
Der Krebs hat das Knochenmark befallen, daraus resultiert eine akute lymphoblastische Leukämie (T-ALL). Seine einzige Chance besteht darin eine Stammzellspende zu bekommen. Da es noch nicht möglich war einen potenziellen Spender ausfindig zu machen, wird es am 22.10.2017 in der Freiwilligen Feuerwehr Tarthun 10:00 bis 15:00 Uhr eine Registrierungsaktion geben. Diese wurde in der Zusammenarbeit mit der FFW Tarthun, der DKMS, Freunden von ihm und mir organisiert.
Die Spende erfolgt über einen Watteträger und einen Speichelabstrich.
Die Kosten pro Laboruntersuchung/Spender, die er so dringend benötigen, liegen bei 35 ?.
Diese werden nicht von der Krankenkasse getragen. Deshalb ist die DKMS auf Spendengelder angewiesen.
Ihr könnt euch das Test-Set auch von der DKMS nach Hause senden lassen um euch zu registrieren. So kann jeder Spender werden, egal wie weit die räumliche Entfernung ist!

Weitere Informationen könnt ihr auch den angehängten Flyern entnehmen.

Helft mit Leben zu retten, dass von Steven und anderen Patienten!
Ob mit einer Stammzellspende, finanziell oder einer Sachspende für die Veranstaltung, jede Spende wird dringend benötigt!
Continue Reading

Aktuelles

“Zur Durchführung einer Bürgerbefragung zur Umbenennung der Stadt Dessau-Roßlau in Dessau”

Donnerstag, 19.10.2017, um 17:00 Uhr in der Elbe-Rossel-Halle

Der Ortschaftsrat Roßlau möchte auf den Veranstaltungstermin aufmerksam machen und freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger in der Elbe-Rossel-Halle zu einer anregenden Diskussion und Meinungsaustausch.
Hier weiterlesen!

Aktuelles

Liebe Genossinnen und Genossen,

auf der Baustelle, auf dem Schlachthof oder in der Pflege werden in Europa tagtäglich entsandte Beschäftigte ausgebeutet. Damit einher gehen Lohn- und Sozialdumping auf den betroffenen Arbeitsmärkten, worunter vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen sowie ihre Beschäftigten leiden. Wir haben jetzt die Chance, das zu ändern – und dafür brauchen wir Eure Hilfe!

In den kommenden Wochen steht im Europäischen Parlament die Überarbeitung der Entsenderichtlinie auf der Agenda. Der Vorschlag der EU-Kommission enthält gute Ansätze, kann aber noch verbessert werden. Ob bzw. in welcher Form er im zuständigen Ausschuss und schließlich im Plenum des Parlaments verabschiedet wird, hängt vor allem davon ab, ob sich Teile der gespaltenen Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament dem fortschrittlichen Lager anschließen. Wir wollen jetzt öffentlichen Druck aufbauen, damit die Konservativen unsere Ziele mittragen.

So könnt ihr uns helfen:

  1. Streut die angehängten Positionspapiere so weit wie möglich – zum Beispiel über Newsletter, Website etc. – und legt sie in Euren Geschäftsstellen aus.
  2. Liket unsere Facebook-Seite (falls noch nicht geschehen) und teilt unsere Posts zur Entsenderichtlinie: https://www.facebook.com/EuropaSPD/
  3. Folgt uns auf Twitter (falls noch nicht geschehen) und retweetet unsere Tweets zur Entsenderichtlinie: https://twitter.com/SPDEuropa
  4. Abonniert unseren Newsletter, in dem wir regelmäßig über den Status quo berichten. https://www.spd-europa.de/newsletter-list

Herzlichen Dank und solidarische Grüße!

Arne Lietz
-Europaabgeordneter- Hier gehts zu den Berichten!